saftiges Kürbisbrot

saftiges Kürbisbrot

OLYMPUS DIGITAL CAMERA          Processed with VSCO with hb1 preset

Besser als mit diesem leckeren Kürbisbrot kann man den Herbst ja gar nicht einläuten. Es ist so lecker saftig – von der tollen Farbe mal ganz zu schweigen!

Aber mal langsam an. Am Wochenende stand ich vor einer riesigen Kürbisauswahl und in meinem Kopf sind so viele Rezepte erschienen. Dieses hier war das was ich unbedingt als Erstes ausprobieren wollte! Viel Spaß beim Ansehen und Nachbacken, hier kommt das Rezept!

OLYMPUS DIGITAL CAMERA          Processed with VSCO with hb1 preset

Zubehör

  • zwei Schüsseln, eine mittelgroße & eine große
  • einen kleinen Topf
  • Mixer + Knethaken
  • Messbecher
  • Backblech + Backpapier

 

Zutaten

  • 700g Kürbis = ca. 400g Kürbispüree
  • 100ml Milch
  • 100ml Buttermilch
  • 30g Butter
  • 20g frische Hefe
  • 3EL Agavendicksaft
  • 400g Dinkelmehl (Typ 630)
  • 300g Weizenmehl
  • 2Tl Salz

 

OLYMPUS DIGITAL CAMERA          Processed with VSCO with hb1 preset

Zubereitung

Für das Kürbispüree wird zuerst der Kürbis geviertelt und die Kerne mit den Fasern entfernt. Das kann man am besten mit einem Löffel ausschaben. Dann das Fruchtfleisch aus der Schale entfernen und in grobe Stücke schneiden. Das ganze kommt in eine ofenfeste Form und wird im vorgeheizten Ofen bei 180°C Ober- und Unterhitze ca. 30 Minuten gegart.

Nach dem Backen wird der Kürbis püriert (mit dem Pürierstab oder in der Küchenmaschiene) und an die Seite gestellt bis es abgekühlt ist.

Jetzt geht’s an die Herstellung vom Hefeteig. Dazu beide Milchsorten erwärmen und die Hefe reinbröckeln. Den Agavendicksaft hinzugeben und mit einer Gabel so lange Rühren bis die Hefe sich aufgelöst hat. Dann werden beide Mehlsorten in einer Schüssel gemischt und 10 Esslöffel zu dem Hefegemisch gerührt. Das ist nun der Vorteig, dieser wird abgedeckt für 15 Minuten an einen warmen Ort gestellt damit er schön aufgeht. Manchmal -ich bin ein Frischluftfanatiker und habe gerne überall Fenster auf- mache ich das auch einfach bei 40°C im Ofen.

Wenn der Vorteig schön aufgegangen ist, wird jetzt das Kürbispüree nach und nach untergerührt. Am besten geht das mit einem Knethaken. Dazu einfach immer einige Löffel Püree hinzugeben und unterkneten. Der Teig nimmt eine wunderschöne Farbe an! Dann kommt nach und nach das Mehl hinzu, gemeinsam mit dem Salz. Auch hier immer wieder löffelweise das Mehl hinzugeben und unterkneten. Mit der weichen Butter wird nun alles zu einem Teig verknetet, er wird dann ganz geschmeidig und glatt.

Zum Schluss wird alles noch ordentlich mit den Händen durchgeknetet und zu einer glatten Kugel geformt. Die Kugel wird in eine leicht bemehlte Schüssel gegeben und darf darin zugedeckt nochmal gehen bis sich das Volumen verdoppelt hat. In der Zeit das Backbleck mit Backpapier belegen.

Processed with VSCO with hb1 preset

Das Brot aus der Schüssel darauf stürzen. Das Ganze zu einem Laib formen. Diesen dann nochmal gehen lassen. In der Zeit den Ofen auf 220°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Zusätzlich eine Tasse Wasser mit in den Ofen stellen. Wenn der Laib gegangen ist, kann man ihn noch nach Belieben einritzen und dann für 15 Minuten in den heißen Ofen schieben. Nach 15 Minuten wird der Ofen auf 200°C runtergestellt und das Brot für weitere 35 Minuten gebacken.

Nach der Backzeit das Brot schön abkühlen lassen und dann in vollen Zügen genießen.

 

Viel Spaß beim Nachbacken und Genießen 🙂

eure Nadine ♥

OLYMPUS DIGITAL CAMERA          Processed with VSCO with hb1 preset

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s